Jollensammlung

by on December 11, 2006

Jollensammlung

Am »Lüttfischerhafen« hinter dem kleinen Torhaus am Steg des über dem Wasser schwebenden Bootsschuppens liegt die Sammlung historischer Jollen (kleine Boote). Sie ist Teil der Sammlung »Segelnde Berufsfahrzeuge« des Vereins »Museumshafen Flensburg e.V.« und zeigt Jollen und offene Fischerboote, die traditionell in der Ostsee, in Belten und Sunden, im Kattegatt und Skagerrak beheimatet waren. Sie dienten zur Fischerei, zum Warentransport und als Fährboote.

Sie finden hier spitzgattige (vorne und hinten spitze) Jollen und solche mit einem platten sog. »Spiegelheck«.

Die Beseglung besteht zumeist aus einem viereckigen »Sprietsegel«, das mit einer Diagonalspreitze ausgestellt wird. Daneben finden sich aber auch Luggersegel und Gaffelsegel.

Diese offenen Boote sind in der Regel im Privatbesitz. Sie werden von Einzelpersonen, Eignergemeinschaften oder bei größeren Einheiten auch von Trägervereinen betrieben.

Die Jollen werden z.T. von Jugendlichen gesegelt, wie z.B. dem Verein Minna Röder e.V.

Die Steganlage und die Hütten sind Spenden der Unternehmen JACOB CEMENT und G.B. Meesenburg sowie des regionalen Bauhandwerks.