Kaufmannshöfe

by on September 30, 2010

You can visit some of the historical sites you have always wanted to see with money you have won when playing casino games at www.slotsexpert.ca.

Kaufmannshöfe

Die Höfe sind elementarer Teil des Historischen Hafens. Sie sind Folge einer städtebaulichen Entwicklung, die um den Hafen herum gewachsen ist.

Mit einem »Hafen« wird die Infrastruktur für das Anlegen von Schiffen zur Verfügung gestellt. Hier wurden die Waren angeliefert, wurden gelagert, verarbeitet, veredelt und von hier aus verkauft. Nicht nur der Rum, auch und insbesondere der Karibische Zucker gelangten in diesen Prozess der Veredelung.

Diese Verarbeitung und Veredelung fand zumeist in den Höfen statt. Die Ware wurde also mit den Schiffen angeliefert, »unten« in den Speichern gelagert, in den Seitenflügeln der Höfe verarbeitet und »oben« an der Parallelstraße zur Küste im Geschäftshaus verkauft.

Diese gesamte Kette ist heute im Gesamtensemble nachvollziehbar präsent. Die Höfe sind somit Teil der Gesamtkette des Historischen Hafens. Dass sie im Krieg verschont wurden und in den Nachkriegsjahren das Geld nicht reichte, um sie wie in Kiel durch Neubauten zu ersetzen, kann man als Glücksfall bezeichnen. Dass die Altstadtsanierung bei vielen der alten Höfe mit so beispielhaftem Finger­spitzengefühl erfolgte, gehört zu diesem Glück.

Die alten Schiffe vor der Altstadtkulisse der »Küste« ergeben zusammen mit den zahllosen Höfen und Gängen einen Einblick in historische Seefahrts-, Arbeits- und Lebenskultur, die in dieser Gesamtdarstellung europaweit einmalig ist.